• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Gibts bald "echte" Hobbyläufe ?

Weil  es  fast   schon    zum  k.....  ist wen  der  Veranstalter neben dem Hauptlauf   noch  einen Hobbylauf  anbietet und dort die Spitzenläufer dann gegen Hausfrauen, 100kg Pfläckel usw  antreten  und  diese deklassieren (  nicht  wenn  er  2 Hauptläufe zb  5 und  10  km anbietet ) Wie  sollen solche  echte  Hobbyläufe funktionieren ?Ganz  einfach :  Startberechtigt und gewertet werden bei den  Herren(  ohne  Altersklassen ) Läufer die im laufenden Jahr  (  Vorjahr ) die  10  km  nicht  unter   50 Minuten geschafft haben  bzw die  meißten  ihrer Wettkämpfe keinen  5er  Schnitt  erreicht haben. Bei den Frauen  eben   55  Minuten  oder  5:30er Schnitt. Natürlich dürfen auch unsere  Spitzenläufer an solchen Hobbyläufen teilnehmen. Sie  scheine dann  eben  auf  der Ergebnisliste ganz  unten  unter   AK(außer  Konkurenz )  mit ihrer  Laufzeit auf.

Und  wenns  keinen Hobbylauf   gibt? Dann wäre die Möglichkeit  eine  Hobbyklasse einzuführen. Er/Sie  verzichtet  beider Anmeldung auf ihre Klasse  und rennt in der  Klasse  HOBBY. Dann siegt eben dort zb  der  1te  mit einer  50er  zeit beim 10er ( wenn er sich für Hobby angemeldet hat  ) und ist   nicht  14ter  in der  M40. Also   für  den  Veranstalter  sinds lediglich 6 Pokale   mehr aber  für  die echten  fast immer chancenlose  Hobbysportle rein Anreiz bei Läufen  mit zu  machen. Wir  werden mal noch  heuer  ein paar Tests bei unseren  Läufen integrieren und  vielleicht finden wir dann 2019 einige Veranstalter die da  mitmachen


Du willst dich gut fühlen und gut aussehen?
Starte heute in deine persönliche lifestyle challenge
Es ist deine Entscheidung!

Werbung 3

Werbung 4